Gauck Behörde - Birthler Behörde und Jahn Behörde ein Lügenimperium für Täterschutz und Geschichtsfälschung/ Strafanzeige gegen den Bereitschaftspolizisten Roland Jahn282 Js 1922/14

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gauck Behörde - Birthler Behörde und Jahn Behörde ein Lügenimperium für Täterschutz und Geschichtsfälschung/ Strafanzeige gegen den Bereitschaftspolizisten Roland Jahn282 Js 1922/14

      adamlauks.com/2015/04/17/besch…gen-bstu-wegen-systemati/

      121 Zs 457.15: RECHTSBEUGUNG folgte auf die OFFENE BESCHWERDE an den GenStA Ralf Rother WEGEN EINSTELLUNG DES ERMITTLUNGSVERFAHRENS 282 Js 1922/14 gegen ROLAND JAHN als Leiter des Bundesbeauftragten für Stasi-Unterlagen – BStU wegen systematischer Urkundenunterdrückung und Herausgabe falscher Mitteilungen seiner Behörde an das LAGeSo – im BV 7540/12Z 2012 und an das Ersuchen des BKM- Bundesbeauftragte für Kultur und Medien 2013 zum Nachteil des Folteropfers der STASI,-Adam Lauks,
      Urkundenunterdrückung wie die ihm Buche steht durch Joachim Gauck 1994 und Marianne Birthler 2004 und Roland Jahn 2012/2013 und 2014.
      adamlauks.files.wordpress.com/…bcr-gauckbirthler-001.jpg

      adamlauks.files.wordpress.com/2014/09/0048.jpg



      Wenn eine brisante Akte - 577/85 in 5 Vorgängen der Gauck-Birthler-Jahn Berhörde 5 ( fünf ) Mal unterdrückt wird, dann ist das kein Fehler sondern Absicht. Mein Leben hat Bundespräsident Gauck nach 1994 maßgäblich negativ beeinflußt, in dem er das Ermittlungsverfahren 76 Js 1792/93 aus( googeln- komplettes E-Verfahren der Staatsanwaltschaft II ist im Sinne des Täterschutzes bewiesen)